Bis Mitte 2019 entstehen in der Fischersiedlung fünf Mehrfamilienhäuser auf rund 9.200 m² Grundfläche. Damit baut die Oberbayerische Heimstätte weitere 106 Mietwohnungen mit insgesamt 7000 Quadratmetern Wohnfläche in Erding. Insgesamt befinden sich dann 933 Mietwohnungen in der großen Kreisstadt in unserem Bestand.
Dem Anlass gebührend, wurde am 9. Oktober 2018, gemeinsam mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden, Herrn Bezirkstagspräsidenten Josef Mederer, dem stellvertretenden Landrat, Herrn Jakob Schwimmer, dem Erdinger Oberbürgermeister, Herrn Max Gotz und unserem Geschäftsführer, Herrn Michael Zaigler der Grundstein für das entstehende Neubauprojekt gelegt.
Um den Anforderungen unterschiedlicher Mietbedürfnisse zu entsprechen, sind Wohnungsgrößen von eineinhalb bis viereinhalb Zimmern geplant. Vier der fünf Häuser werden mit Fahrstühlen ausgestattet. Die Heizung des Wohnkomplexes wird mit einer innovativen Kraft-Wärme-Kopplung nicht nur Wärme, sondern auch Strom für die Mieter erzeugen. Für mehr als 30 barrierefreie Wohnungen werden auf den zugehörigen 48 oberirdischen Stellplätzen auch Parkplätze für Behinderte geschaffen. In der Tiefgarage finden 138 Fahrzeuge einen Stellplatz. Neben einem Spielplatz werden auch Fahrradstellplätze auf dem Grundstück errichtet.
Das Grundstück der freifinanzierten Häuser wurde 2017 für weitere 99 Jahre im Erbbaurecht von der Stadt Erding der Oberbayerischen Heimstätte zur Verfügung gestellt. Im Gegenzug dazu erhält der Erbbaurechtsgeber für 24 Wohnungen ein Wohnungsbelegungsrecht auf den Erstbezug.
wohnungen neu

Wohnungen

projekte

Bauprojekte

service neu

Service

Geschäftszeiten

Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 17.00 Uhr
Freitag von 8.00 bis 13.00 Uhr
Casinostr. 77 85540 Haar
Telefon: +49 (089) 38 18 05 – 0
Telefax: +49 (089) 38 18 05 – 180
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
WohWi Mitgliederlogo Mitglied der print

Wir freuen uns, Ihnen während unserer Geschäftszeiten persönlich, telefonisch, per Fax oder per E-Mail mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Bitte vereinbaren Sie nach Möglichkeit vorab telefonisch einen Termin, um sicher zu stellen, dass der für Sie zuständige Sachbearbeiter anwesend ist.