Als klassisches Wohnungsunternehmen legt die Oberbayerische Heimstätte mit einem Wohnungsbestand von rund 5.400 Mietwohnungen in ganz Oberbayern besonderen Fokus auf die sozial verträgliche Wohnraumversorgung zu angemessenen Mieten für Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen. Gegründet 1935 durch die damalige Kreisgemeinde Oberbayern  und die Stadtgemeinde Freising, erfüllt die Gesellschaft auch nach über 80 Jahren bewegter Unternehmensgeschichte den satzungsgemäßen Auftrag "guten und bezahlbaren Wohnraum für breite Bevölkerungsschichten zur Verfügung zu stellen".

Nach der Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes in der Casinostraße 77 in Haar, befindet sich seit dem 01.01.2017 hier der neue Verwaltungsstandort.

Die Geschäftsfelder des Unternehmens sind:

  • die Vermietung und Verwaltung des eigenen Bestandes wie auch für fremde Dritte
  • die Instandhaltung und Modernisierung der Wohnanlagen und
  • der Neubau von Wohnanlagen

Gerne können Sie auch Kontakt zu uns aufnehmen, wenn Sie sich für eine Mietwohnung bei der Oberbayerische Heimstätte interessieren.