Modernisierung

Die Modernisierung ist eine der Hauptaufgaben der Oberbayerische Heimstätte.

Durch regelmäßige Portfolioanalysen und den daraus gewonnenen Erkenntnissen setzen wir die Modernisierung des Bestandes im Rahmen einer langjährigen Geschäftsstrategie um. Durch umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen wird der Bestand an die Marktvorgaben angepasst und energetisch verbessert. Damit sichern wir den nachhaltigen Vermietungserfolg und tragen zur Reduzierung des Energieverbrauchs bei, was des Ausstoß an klimaschädlichen CO² deutlich senkt. Insbesondere der Wohnungsbestand der 50er bis 70er Jahre genügt den heutigen Anforderungen - vor allem den Energiestandard aber auch die Wohnungsgrundrisse betreffend - nicht mehr.

So hat die Oberbayerische Heimstätte mit einem kalkulierten Gesamtvolumen von rd. 150 - 200 Mio Euro für rund 2.000 Mietwohnungen ein langfristiges Programm (10-15 Jahre) zur Modernisierung dieses Bestandes im Rahmen des Portfoliomanagements entwickelt . Im Mittelpunkt aller Planungen steht die Wohn- und Lebensqualität unserer Kunden.

Im Bereich der Modernisierung wurden in 2019 die Maßnahmen in Schrobenhausen, Bischof-Sailer-Straße 10,12,14 mit 12 Wohneinheiten und zusätzlich sechs neu ausgebauten Dachgeschosswohnungen abgeschlossen. Zudem haben die Bauarbeiten zur Modernisierung von 12 Wohneinheiten in Kösching in der Mozartstraße 13 und 15 begonnen.

Schrobenhausen

Fürstenfeldbruck – Lilienthalstrasse

Geschäftszeiten

Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 17.00 Uhr
Freitag von 8.00 bis 13.00 Uhr
Casinostr. 1, 85540 Haar
Telefon: +49 (089) 38 18 05 – 0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
WohWi Mitgliederlogo Mitglied der print

Wir freuen uns, Ihnen während unserer Geschäftszeiten persönlich, telefonisch oder per E-Mail mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Bitte vereinbaren Sie nach Möglichkeit vorab telefonisch einen Termin, um sicher zu stellen, dass der für Sie zuständige Sachbearbeiter anwesend ist.